Skip to content

Category Archives: Künste

Pina sein Laubsauger – Jetzt bei Amazon

Nebel hat ein Kleinod aus den Tiefen des Kundenrezensionsdickichts bei Amazon gehoben: “Eine Frau geht mit einem Laubsauger in künstlerischer Pose durch einen Blätterwald“. Es handelt sich um eine Besprechung der recht aktuellen filmischen Hommage an die großartige Pina Bausch. Ich habe mir die Diskussion per E-Mail abonniert und vorher noch frisches Popcorn bei Amazon geordert…

Folgen auch Sie den kritischen Kommentaren zum Bausch-Verriss von Mc Kay, dem Rezensenten von [das muss man sich jetzt auf einzelnen Seiten in Trajan gesetzt vorstellen] Lesbian Babes 3D, My Sweet Sexy Interactive Girl 3D Edition 1 und und und … [Trajan off]

Aber ganz im Ernst: Ich weiß nicht, wie ich dazu stehen soll. Soll ich den Rezensenten gut finden, weil er auf die Diskussionsbeiträge eingeht und irgendwie ehrlich scheint? Soll ich eine Kanondiskussion fordern? Soll ich das Bildungssystem und die Gesellschaft anklagen, die massenhaft Leute hervorzubringen scheint, die die größte Choreografin unserer Zeit nicht kennen (und dabei aber auch nicht blöde sind)? Sollte ich als allgemeines Gesetz fordern, dass man die Fresse halten soll, wenn man keine Ahnung hat? Soll ich mich heimlich darüber freuen, dass im Web 2.0 so einiges neu ausgehandelt werden zu müssen scheint? Oder soll ich es befürchten? Eine ähnlich unerquickliche Diskussion hätten wir auch, wenn (um das mal greifbarer zu machen) man dem normalen Bürger einer Stadt mal vorrechnen müsste, welche Förderung das Theater erhält und welche das Kino (zum Glück interessieren sich die meisten Menschen für fast nichts, so dass uns das erspart bleibt (zumindest so lange, bis der Rotstift durch kommunale Kulturetats wandert und sich bei der Unterschriftenaktion zum Erhalt der Theatersubventionen eine lächerlich geringe Anzahl von Unterzeichnern findet–im Gegensatz zu der Aktion zum Erhalt der nächtlichen Biertanke). Jetzt habe ich zu viele Klam)mern und Abschweifungen. … Kurzum: Ich weiß es nicht, halte selbst die Fresse und warte auf das Popcorn und weitere Diskussionbeiträge.

Die Löffelfamilie in HD mit Bimmelton im Hintergrund. So … 04107!

[via Heldenstadt]

20th Century Fox Flute Edition

Ein überaus sympathisches musikalisches Appropriationskunstwerk. Frage mich hier wirklich, ob das geschickt virale Fox-Werbung ist oder von denen erst noch aufgegriffen werden muss…

[via Maria]

UPDATE: Hwäh?

Sheeped Away

Na, das Frauenbild ist ein wenig schwierig. Aber ansonsten liebevoll animierte Schäferminütchen…

Freddie Mercury Google Doodle


Today’s Google Doodle is dedicated to Freddie, who was born 65 years ago. Nice video with a number of references to web culture (and Google, of course).

Update: Years corrected. Thanks, Marcel!

Aus der losen Reihe “Last Night”

Last night a…

…saved my life.

Aus der Reihe “Over- und verhört”: Zorro aus Trier


[“Zorro aus Trier”]

Fine-Art Photography: “Live/Lev” by Thomas Petersen


[“Live/Lev: In memory of all the people who died on Utøya and in Oslo we shall live more than ever” by courtesy of Thomas Petersen/Grundvold. © All rights reserved.]

What really strikes me about this photo is its natural dynamics, the innocent nakedness and the colour scheme that focusses on the tone of the human skin. The abstracted young man running through the woods (maybe fleeing from somebody or something?) is caught by the camera as a mere shadow, as a kind of ghost, if you like, but at the same time very much alive.

Studieninformation des Forum Campus: Aufbaustudiengang Nachrichtenmelodik

[“Forum Campus” von Scott Hühnerkrisp]

Sehr schön, wenn man das nach dem ersten Hören noch einmal hört…

Was sind Filinchen?


[“Filinchen”. Klick zum Vergrößern!]

Das sind Filinchen.

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Fehlfarbenbrotzeit im Feller Hof

Aber gut geschmeckt hat es, und die Gurken leuchten, wie sie derzeit leuchten sollten…

[“Brotzeit mit Blut- und Leberwurst im Feller Hof”, 2011-05-15]

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Ente auf dem Trockenen

[“Ente auf dem Trockenen”, 2011-03-06]

Mensaessen: Zotteliges

[“Zotteliges Mensaessen” in der Mensa Tarforst, 2011-02-10]

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Chicken Curry zum Wiederholten

Man sagt ja, dass man braune oder bräunliche Speisen nicht so fotografieren kann, dass sie lecker aussehen. Hier scheint es gelungen. Die Schüssel hat einen Verdienst daran. Die Halbkugel im Hintergrund ist übrigens ein Teller Reis.

[“Chicken Curry”, 2011-01-23]

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Frikadellen, Buletten, Klopse, Fleischpflanzerl

Egal wie man die Dinger nennt, und egal wie lecker sie auch schmecken: Brät man sie zu behutsam, werden sie außen knusprig und innen saftig. Kurzum: Lecker. Alas! auch unansehnlich. Denn beispielweise siept ein bisschen Saft durch ihre Kruste. Also: Für das Foto unleckere, flache Bratklopse zubereiten! Wie das geht, kann man sich bei Mäckes um die Ecke ansehen.

[“Sechs Frikadellen in der Pfanne”, 2010-11-28]

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Schwarz und Weiß…

Schwarz-weiß reicht keinesfalls für dieses Festmahl. Nimmer.

[“English Breakfast (or something like it) in Black and White”, 2010-09-26]

McDiabetes: Viktor Hertz’ “Honest Logos”

You Tube / Cat Videos

Sehr geil, Victor Hertz’ Honest Logos. Dabei nicht nur die Wahrheit über YouTube, sondern auch über Camel, MTV, Facebook, Absolute Vodka, Carlsberg, McDonalds und andere.

[via KlonBlog via SoDoMedia]

Mensaessen: Sehr natürlich geformtes vegetarisches Essen

[Trier, 2010-09-23]

Zauberhafte Nora Gomringer tritt in Trier auf

Bemerkenswert! nicht verpassen! Diesen Donnerstag. Mit der wundervollen Nora Gomringer. Beim Bayerischen Rundfunk gibt es ein interessantes Video ihres Gedichts “Ursprungsalphabet“.1

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Fränkin das Publikum mit und vielleicht sogar von den Stühlen reißen wird. Solche Kraft! Und dazu sogar für Anglisten/Amerikanisten geeignet… Also, kommt vorbei! Alle! Los! Donnerstag, 14. April 2011, 20.30 Uhr in der Tufa.

[Übrigens: Lahme Wissenschaftsvortragswettbewerbe, die möglicherweise am gleichen Abend stattfinden, können niemals als Entschuldigung gelten. ;-)]

1 Eigentlich wollte ich’s hier einbinden, aber die on3-Redaktion antwortet nicht auf meine Anfrage. 🙁

Aus der losen Reihe “Food Photography zum Wegrennen”: Bananen-Schoko-Muffin

Alles gut bei dem Bild. Allein der Muffin kuck ein bisschen unförmig und traurig aus seiner Form. Aber: Innere Werte zählen bei meinen Bananen-Schoko-Muffins mehr. Sie gehen nie richtig auf. Dafür sind sie furchtbar lecker. Mjam.

[“Bananen-Schokolade-Muffin”, 2010-08-29]