IDAHO in Trier

Und plötzlich waren da, total spontan, viele gleichgeschlechtliche Paare,* die Hand in Hand durch die Trierer Innenstadt liefen…

Mit diesem Flashmob sollte anlässlich des IDAHO ein Zeichen gegen Homo- und Transphobie gesetzt werden. Im Gegensatz zum CSD geht es beim IDAHO nicht darum, stolz zu nichtheteronormalen sexuellen Identitäten zu stehen oder sich zu weigern, sich dafür zu rechtfertigen oder schämen zu müssen. Der Fokus ist nach außen gerichtet. Es geht darum zu zeigen, wie schändlich und gesellschaftlich schädlich Homophobie ist, und wie notwendig ihre sozialen Dekonstruktion und Bekämpfung.

2 thoughts on “IDAHO in Trier”

  1. * Nicht unbedingt im Beziehungsstatus miteinander. Auch Singles waren dabei, die spontan jemanden suchten. Oder Leute in einer Beziehung, die allein kamen. Besonders auch Heten, auch in Beziehungen, die sich für die Aktion aufteilten…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.