Skip to content

Dei Mamm in Kürenz

Eigentlich passend, nachdem ich mir gestern im Schlosspark anhören musste, was ein Altkürenzer Kind über die Vulva der Mutter eines anderen Altkürenzer Kindes zu wissen und zu verkünden müssen glaubte, nämlich, dass diese irgendwie artifiziell verfertigt worden sei. Etwa so: “Dei Mamm hat en künstliche Fotze.” Trotz dieser überraschenden Enthüllung, übrigens keine Nachfragen der anderen (die kurz darauf in schneller Folge und als Funktion der Farbe ihrer Schuhe oder Oberbekleidung ihre mutmaßliche sexuelle Orientierung wechselten)…

[via; Foto übrigens von Max Halberstadt]

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Um deinen Kommentar verarbeiten zu können, muss das Gelblog die von dir eingegebenen Daten und deine IP-Adresse speichern. Wenn du damit einverstanden bist, betätige Bitte den Knopf *Daten speichern und Kommentar abschicken*. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Required fields are marked *
*
*