Dei Mamm in Kürenz

Eigentlich passend, nachdem ich mir gestern im Schlosspark anhören musste, was ein Altkürenzer Kind über die Vulva der Mutter eines anderen Altkürenzer Kindes zu wissen und zu verkünden müssen glaubte, nämlich, dass diese irgendwie artifiziell verfertigt worden sei. Etwa so: “Dei Mamm hat en künstliche Fotze.” Trotz dieser überraschenden Enthüllung, übrigens keine Nachfragen der anderen (die kurz darauf in schneller Folge und als Funktion der Farbe ihrer Schuhe oder Oberbekleidung ihre mutmaßliche sexuelle Orientierung wechselten)…

[via; Foto übrigens von Max Halberstadt]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.