Skip to content

Theodor, Richard, Ida, Emil, Richard oder das älteste Tier mit R

Als die Frau hinter dem Erste-Klasse-Schalter im Berliner Hauptbahnhof zum dritten Mal gefragt hatte, wie der Ort heiße, in den ich reisen wolle, erkannte ich, dass sie die Stadt einfach nicht kannte und das Problem nicht in der Übermittlung lag. Also buchstabierte ich und tat das, was ich eigentlich total behämmert finde: Ich ergänzte, “in die älteste Stadt Deutschlands”. Das ist eigentlich noch blöder als die Start- und Zielbahnhöfe der eigenen ICE-Flotte nicht zumindest vom Hören zu kennen, denn 1.) ist der Status umstritten und 2.) muss man Trier wirklich nicht kennen, wenn man in Berlin oder einer anderen richtigen Stadt wohnt. So!

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Um deinen Kommentar verarbeiten zu können, muss das Gelblog die von dir eingegebenen Daten und deine IP-Adresse speichern. Wenn du damit einverstanden bist, betätige Bitte den Knopf *Daten speichern und Kommentar abschicken*. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Required fields are marked *
*
*