Skip to content

Einige Stichworte zu 008

the_euro_is_the_new_dollar.png

Der Euro ist der neue Dollar

Ja klar, man munkelt schon eine Weile auf der anderen Seite des großen Teichs “the euro is the new dollar”. Und das mag stimmen. Top-Thema also im nächsten Jahr. Und wenn der Wertverfall des US-Dollars so weitergeht, dann kann ich alles bei Amazon.com bestellen, mir direkt ins Haus kommen lassen, und es ist trotz Mindestlohns für Briefzusteller immer noch billiger, als selbst aus dem Haus zu gehen und im Laden um die Ecke zu kaufen.

Rauchverbot

Wenn man aber dann doch aus dem Haus geht, dann ist man besser vorsichtig, da ja überall die aus den “Gaststätten” verbannten Raucher herumstehen und die Umwelt zuquarzen. Früher wurde der ganze Feinstaub direkt durch die Lungen des Thekenpersonals gefiltert. Jetzt muss man als Passant diesen Job erledigen. Wenigstens wird es aber schön warm draußen. Im Sommer ist Klimawandel und für den Winter haben wir die Heizpilze.

Innere Sicherheit

Alles wird sicher. Hofft man. Auch wenn es viele Freiheiten kostet. Das ist auch sicher.

OBM vs. Bevölkerung

Au ja, mein sehr geschätzter Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung. Der wird seine Linie wohl durchsetzen. Da wird in der Jahresendansprache Werbung gemacht für sein großes Projekt, im Amtsblatt, in der Mieterzeitschrift des kommunalen Wohnungsunternehmens. Überall tritt der Mann, der sich gern als Diener des Stadtrats und Freund des Bürgers darstellt, als Werber für die sehr eigene Ansicht auf, dass man doch endlich mal das Tafelsilber verscherbeln sollte. Wahrscheinlich steht Herr Jung auch gerade vor–auch was sag ich: im–Bäckerladen um die Ecke und quatscht Einkaufende an. Mich soll’s nicht stören. Wegen Dollar-Verfall etc. muss ich da ja nicht mehr hin. Zum Bürgerentscheid muss ich wohl aber trotzdem aus der Bude.

Semesterticket

Großer Skandal. Jaja. Die Studierendenschaft an der Uni Leipzig entscheidet dagegen. Also gegen das, was es jetzt neu geben sollte. Ein Pflichtticket für alle, ziemlich teuer sogar, wie ich finde. Aber ich fahre ja Rad. Habe mich selbst der Stimme enthalten, da ich wegen der Pendelei vom Ticket profitieren würde aber trotzdem dagegen bin.

Mal sehen, was passieren wird. Die LVB bekämen dann den Sockelbeitrag nicht mehr, Studierende aus dem Umland würden sich den Zuzug nach Leipzig auch sparen können (spart die Stadt auch noch den Bonus), brillante Leute mit 1,0er Abi, die sich nicht leisten können, z. B. in Bayern zu studieren, würden es sich auch bei Leipzig stärker überlegen müssen (aber das Problem löst sich ja im Herbst 2009, wenn der Ehemann der Tunnelfee in Dresden genug Sitzfleisch hat)… Also, Moment! Das heißt ja, dass die LVB, die der Stadt gehören, mehr Kohle durch die Tickets bekommen (zumindest, wenn das Wetter schlecht ist oder man ein paar Radfahrer im Park überfällt oder so), gleichzeitig spart sich die Stadt den Zuzugsbonus und Kohle für die freie Szene. Denn, wo keine Studenten (vor allem abends nicht), da auch wenig Kultur–behaupte ich. Das klingt nach dem finanziellen Polster, das die Stadt bräuchte, falls man doch die Stadtwerke nicht teilverkaufen darf. Denn verplant ist es wohl schon.

Knut

Man glaubt es nicht, da denkt man, man hätte Ruhe vor dem Vieh–gerade wo der doch irgendwie gar nicht mehr so schön anzuschauen ist (Irgendwie sieht der doch schmutzig aus, oder?)–und dann wählt man ihn als Maskottchen für die UN-Naturschutzkonferenz im Mai. Äks!

Geselligkeit

Ja, und dann werden Menschen in diesem Jahr auch z. B. dreißig. Ob, wann und wie das gefeiert wird, kann man noch nicht sagen. Mal schauen. Was man aber weiß ist, dass dieses Jahr der 1. Mai auf einen ersten. Nein, dass Christi-Himmelfahrt auf den ersten Mai fallen wird. Zum ersten Mal. Das heißt: Demonstration die Adolf Südknecht bist runter zum Kreuz. Aber morgens schon volltrunken.

Zum ersten Mal gibt es 008 dann auch Andreas Keppler und Eva-“Ist das nicht dem Assauer seine Frau aus der Bierreklame?”-Saalfeld. Damit gibt es dann also auch sowas wie einen Thüringer Tatort. Also wegen des Namens. Aber was ist denn dann mit Keppler–bei diesen sprechenden Namen? Der kam doch aus Weil der Stadt, und hatte ein P weniger. Aber vielleicht ist das auch Humbug. Hauptsache die neuen sind nicht so öde wie die alten. Aber da müsste man sich ja arg anstrengen. Anstrengung aber muss man beim Heimatsender nicht befüchten.

Serverumzug

Steht auch irgendwann auf dem Plan. Hier wird wahrscheinlich einiges den Bach runter gehen. Aber Herr Schäuble stellt mir bestimmt sein Backup zur Verfügung. 😉

In diesem Sinne, auf ein gutes neues Jahr!

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weiter gegeben. Um deinen Kommentar verarbeiten zu können, muss das Gelblog die von dir eingegebenen Daten und deine IP-Adresse speichern. Wenn du damit einverstanden bist, betätige Bitte den Knopf *Daten speichern und Kommentar abschicken*. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Required fields are marked *
*
*