Skip to content

Nobel, nobel: Lessing kricht Preis

doris_lessing.png

Habe mich vertippt. Zum Glück wollte niemand gegen mich wetten. Kein(e) US-Amerikaner(in) bekommt den Literaturnobelpreis. Nein. Die Doris. Herzlichen! Gleich mal im Regal gecheckt. Da steht nur The Fifth Child (krasse Story!). Muss wohl aufstocken. Macht man doch so beim Nobelpreis, oder?

[Bild: lit.cologne, 2006; Elke Wetzig; CC-SA 2.5; Quelle]

6 Kommentare

  1. Looza wrote:

    War grad interessant zu erfahren das sie eine Tante von Gregor Gysi ist :)

    Kann ich mir das Buch mal leihen (du hast es doch sicher auf englisch, oder ?)

    Thursday, October 11, 2007 at 6:42 pm | Permalink
  2. Horatiorama wrote:

    Oje, bist du mir böse, wenn ich nein sage? Die Bücher sind (m)eine empfindliche Stelle… Oder ist es cooler, wenn ich sage, dass das Buch hier angekettet ist, wie das mancherorts mit diversen Lehrbüchern gemacht wird? Nein, anders: The Fifth Child ist nicht der ideale Einstieg. Genau. Also The Golden Notebook ist bestimmt interessanter. Ja. Ist ein früheres Buch, und früher war Lessing ja angeblich besser.

    Thursday, October 11, 2007 at 11:00 pm | Permalink
  3. Gresham wrote:

    Ich als alter Anglist schäme mich: hab von der Frau vor dem heutigen Tag noch nie was gehört! Fand außerdem ja interessant, dass Reich-Ranicki gleich losgewettert hat. Ich glaub der ist einfach sauer/neidisch, dass er als größter aller Kritiker bei der Vergabe nichts mitzureden hat…

    Friday, October 12, 2007 at 12:40 am | Permalink
  4. Looza wrote:

    ist okay, guck ich auf abebooks. auch wenn die bücher da grade weggehen und teurer werden. ist ja auch logisch.

    Friday, October 12, 2007 at 6:40 am | Permalink
  5. Looza wrote:

    Der Bild fiel übrigens keine bessere Überschrift als “Nobelpreis für Gregor Gysis Tante” ein, nur so nebenbei.

    Friday, October 12, 2007 at 8:12 am | Permalink
  6. Horatiorama wrote:

    Bild stinkt
    mir gewaltig.
    Ein Wunder,
    dass die überhaupt
    über sowas berichten.

    Aber konsequent.
    Der Lesen kennt
    weder Lessing
    noch Schiller.
    Brauch man sie also
    nicht zu nennen.

    Friday, October 12, 2007 at 7:31 pm | Permalink

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*