2 thoughts on “Festspielzeitsonderbildbericht Bayreuth 2007/1”

  1. Gro├če Klasse dort. Eigentlich sollte die Hautevolee der Festspielbesucher dort mal einen Regionalzug von Bayreuth nach Weiden in der Oberpfalz nehmen und die Leute beobachten, damit sie versteht, wo Katharina W. aufgewachsen ist und was Bayreuth und Oberfranken sonst eigentlich bedeuten. Und wenn sie noch nicht genug hat, soll sie dann in Kichenlaibach nicht umsteigen, sondern aussteigen und einen Spaziergang machen. Dann zur├╝ck nach Bayreuth und die 5 zum Festspielhaus nehmen und alles mit ganz anderen Augen sehen. W├Ąre auch mal gut f├╝r einige Feuilletonisten…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.