Kinderschänder und Nazis an den Galgen?

Gestern gegenüber dem Aldi in der Steinstraße ein dunkles Auto mit einem URL-Aufkleber: “todesstrafe-fuer-kinderschaender” mit deutscher Top-Level-Domain. Als ich das sah, habe ich fast meine Einkäufe fallen lassen, mich dann aber getröstet mit dem Gedanken, dass dies lediglich eine provokante Adresse sein müsse, die dann doch nicht dumm und populistisch Stammtischsprüche wälzt. Eben habe ich also nachgesehen und erkannt, dass ich mich getäuscht hatte. Die Website von Christian B. aus Bleckede strotzt nur so von fragwürdigen Sprüchen und verdrehten Argumentationen und fordert tatsächlich die plan- und rechtmäßige Tötung von Menschen. Erstaunlich sind die Umfragen und damit die Selbstaussagen der Benutzer: nach derzeitigem Stand finden nur knapp 25% “das aktuelle Grundgesetz d. Bundesrepublik […] ok”, knapp 64% denken, dass sich die NPD am besten für das “Wohl unserer Kinder” einsetze. Na, dann weiß man ja, wer oder was dahinter steckt. Herzlichen Dank! Was mach ich nur, wenn der Wagen das nächste Mal vor meinem Aldi steht?

6 thoughts on “Kinderschänder und Nazis an den Galgen?”

  1. Einen Trackback setzen. Am besten mit einem s******n G********d und mitten auf die vermerkte URL.

    [Anmerkung von Horatiorama: Ich habe mir erlaubt, zwei Wörter unkenntlich zu machen, da *******s Kommentar unter Umständen als Aufforderung zu einer Straftat verstanden werden könnte. Bitte verzeih, *******! Ich glaube, wir sind, was eine Ablehnung dieser Leute angeht, auf der gleichen Wellellänge, trotzdem musste ich hier streichen.]

  2. Erstaunlich würde ich die Umfrageergebnisse nicht finden. Die Parole ist, wenn ich richtig informiert bin, Bestandteil des NPD-Wahlprogrammes.

    Den Trackback-Hinweis von ******* find ich köstlich vom Wortwitz her. Allerdings ruft er damit zu einer Straftat auf.

  3. @Daniel: Liegt das nicht im Auge des Betrachters? Ein Ablegen eines Gegenstands auf den Aufkleber wäre doch wohl keine Straftat. Oder?

  4. oder ihm einfach recht geben das pack was pack das unsere kinder misshandelt
    muss sterben

  5. …das nazis die todesstrafe für kinderschänder fordern…ist echt amüsant, wieviele kinder und jugendliche waren es die sie selbst in ausschwitz getötet und misshandelt haben?…da fordern die nazis die todesstrafe wohl für sich selbst, bei den ganzen demos, bei denen sich nazis dem thema kinderschänder anehmen sollte immer erwähnt werden wieviele sie in ausschwitz selbst auf dem gewissen haben…am besten auf grossen plakaten…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.