Zehetmair bei Bertelsmann

[Bild: http://rechtschreibrat.ids-mannheim.de/zehetmair.jpg]Hans Zehetmair ist Ehrendoktor diverser bayerischer Universitäten. Mit klassischer Philologie, Germanistik, Geschichte und Sozialkunde hatte er es bis zum Gymnasiallehrer gebracht, bevor er sich in die Politik aufmachte. Nun wettert er gegen den Duden. Warum? Na, weil er den Duden nicht mag. Der ist ihm zu progressiv und lässt sich auch nicht auf die Lobbypolitik der großen konservativen (FAZ, Spiegel, etc.) ein. Zehetmair wirbt für den Wahrig. Für diesen hat er sogar das Vorwort der neuen Ausgabe geschrieben. der Duden-Verlag habe bei ihm nicht angefragt. Damit scheint der Vorsitzende der konservativen Hanns-Seidel-Stiftung, der Ehrendoktor diverser bayerischer Universitäten und Chef des Rechtschreibreformverwässerungsrats auch zufrieden zu sein. Von Vorsehung spricht er sogar. Dabei hat der neue Duden doch einfach das gemacht, was der Duden immer macht: er überlässt Vorworte den eigenen Sprachwissenschaftlern, nicht irgendwelchen ausgebildeten Gymnasiallehrern und Lobbyisten. So, jetzt überlege ich mir, ob ich mir den neuen Wahrig kaufe, oder lieber gleich die Junge Freiheit.

One thought on “Zehetmair bei Bertelsmann”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.